Launchpad ohne Filter

launchpad
Was habe ich am Anfang über Launchpad gelacht. Wer will so eine Icon-Wüste benutzen? Seit Jahren halte ich schon mein Dock extrem knapp: Hier gibts nur die Programme – oder neuerdings in Applesprech: Apps – die auch gestartet sind. Die meisten anderen werden per Tastaturkürzel über DragThing aufgerufen. DragThing klebt seit dem Wechsel von DropDrawers an mir, DropDrawers seit den späten 90ern. Ich schweife ab.

Das Launchpad rufe ich über eine heiße aktive Ecke links oben auf und hämmere die ersten Buchstaben in die Tastatur. Für TextWrangler reicht ein W R. Eingabetaste hinterher: boom, Programm ist gestartet. Spotlight habe ich dazu nie genutzt, da es auch immer gleich jede Menge anderen Kram findet. Launchpad funktioniert mit dieser Technik prima, Herumsuchen nach Icons möchte ich damit nicht. Das reicht schon unter iOS (und da sind sie auch entsprechend sortiert).

Ätzend wird es, wenn das Launchpad auf einmal keinen Text mehr annimmt. Ist mir schon einige Male passiert, jetzt unter Mavericks schon wieder. Neben obskuren Anleitungen in den Apple-Foren reichte bei mir dieser Trick:

Apfel+Leerschritt-Tasten beim Starten von Launchpad halten. Zack. Geht wieder :-)

Posted Mittwoch, Dezember 4th, 2013 under Mac.

Leave a Reply