Lebenszeichen

Haaaallo! Ja, mich gibt’s noch. Alles in Ordnung. Die letzte Woche war einfach nur extrem vollgepackt.
Ich habe mich nicht verbuddelt ob der Nachricht, dass Apple jetzt von IBM zu Intel switcht und mich auch nicht wegen der Beule am Auto zu Tode geärgert.

Zu Apples «Transition» habe ich eine klare Meinung: solln-se-doch! In der Tat habe ich das nicht erwartet, aber ich bin schliesslich kein Prophet. Dass die Diskussionen dazu derart hochschlagen, hätte ich jedoch nicht erwartet. Einige Fanatiker haben das Gefühl, Apple würde daran zu Grunde gehen und ein Mac mit einem «Intel inside» kein echter Mac mehr. Schwätzer! Zu Hause werkelt ein G4 von Motorola und in der Firma ein G5 von IBM. Was kümmert mich der Prozessor? Natürlich sind der G4 und der G5 speziell für Apple gebaut, aber damit will ich einfach nur ausdrücken, wie schnurzpiepe das eigentlich doch ist. Das Gesamtpaket ist entscheidend, und daran wird sich mit dem Wechsel auch nichts ändern.

Angst, dass Programme auf den neuen Kisten (die ja erst nächsten Sommer rauskommen) nicht laufen oder dass Programme nur noch für die Intel-Macs (Mactel?) habe ich jedenfalls nicht. Wenn das schon damals beim Umstieg von 68K auf PowerPCs geklappt hat, wird das wohl heute erst recht funktionieren und wenn sich die Jungs aus Cupertino nicht völlig doof anstellen und den Software-Entwicklern das ordentlich erklären klappt das auch.

Ansonsten stecke ich mental zur Zeit in den Vorbereitungen für meinen Brüssel-Aufenthalt nächste Woche und den daran anschliessenden Urlaub aka InselT auf Neuwerk. Da beides direkt aufeinander folgt, muss ich bei der Packliste penibler sein. Vergessenes auf der Insel nachkaufen ist nämlich nicht.

In der Firma habe ich heute nach zwei Stunden aufgegeben und bin nach Hause, da ich wegen akutem Halschmerz eine mehr als labile Stimme habe, die zwischendurch auch mal gerne komplett weg ist. Diese kaputte Stimme ist teilweise mehr als faszinierend, doch dazu später mehr..

Posted Mittwoch, Juni 15th, 2005 under Mac, RL.

Leave a Reply